Beratung

STRATEGY & MARKETING

Die Themen gehen nicht aus: Finanzen 2021 - was bringt das neue EU-Forschungsrahmenprogramm HORIZON Europe? Was folgt mittefristig aus der ExzellenzStrategie des entscheidenden Jahres 2019? Welche neuen Finanzierungsformen und Förderinstrumente müsste es künftig geben? Wie lassen sich Studierende an vermeintlich weniger attraktive Hochschulstandorte in Deutschland bringen? Wie kann ein nachhaltiges Fundraising aufgebaut werden?

Governance, Management, Positionierung und Marketing - was bringen diese Brgriffe und Konzepte wissenschaftlichen Einrichtungen wirklich?

Wir - LEMMENS CONSULTING - suchen seit 2000 gemeinsam mit Ihnen nach den für sie richtigen Wegen. Ihre Leistungen werden durch Governance-, Management- und Marketingwissen in einem Gesamtbild geordnet und mit unserer Unterstützung durch sie in der Praxis wirksam.

Unsere Kunden sind wissenschaftliche Einrichtungen. Ebenso gehören technologie-orientierte Firmen dazu, die Kooperationspartner in Lehre, Weiterbildung und Forschung suchen.

Wir verfolgen den Ansatz des Peer Consulting. Das heißt: Wir beziehen erfahrene Experten aus den Hochschul-, Wissenschafts- und Innovationssystemen in unsere Beratung ein.

Weiterbildung

In House & Public

Führung in heterogenen Organisationen. Reputation international managen. Fundraising aufbauen und effektiv entwickeln.

Noch viel mehr Themen hätten Platz. Die Fragen aus der Governance und dem Management für Bildung, Lehre und Forschung sind vielfältig.

Eine Orientierung und Qualifizierung ist wichtig: Das leistet LEMMENS WEITERBILDUNG seit 2005 für Sie.

Das Programm WIM Q - Wissenschaftsmanagement Qualifikation bietet ab Herbst 2019 für die Jahre 2020/21 eine neue Modul-Reihe zur "Digitalisierung in Lehre, Forschung und Wissenschaft". Der Pilot-Kurs "Capital Excellence Week: European Governance & Management" ist ein spannendes Neuprojekt, das 5 Tage  dauert.

Die Kurse werden in Berlin, Bern und Wien - in den DACH Hauptstädten - angeboten: das ist unser "Capital Excellence Program". Es verknüpft die besten Reformerfahrungen der drei leistungsstarken Lehr-, Forschungs- und Innovationssysteme in Europa.

Medien

Print & Digital

Medien leben von Themen. Nicht wenige kommen über LEMMENS MEDIEN seit 1996 ins Gespräch. So war es mit Management und Marketing für Wissenschaft und Forschung. So war es auch mit E-Science und PPP. Und so ist es auch mit der Europäischen Universität.

Open Access, Wissensbilanzen, Executive Search, Green Campus, Citizen Science prägen Debatten. Und so kann es 2020 weitergehen: es kommen Themen wie University & Science Fonds, Education Technologies und Digital Branding.

Der Wissens- und Technologietransfer, das Gründungsgeschen und neue Formen der Wissenschafts-Kommunikation und des Reputations-Managements sind uns besonders wichtig.

Vor allem die vielfältigen finanzielle Fördermöglichkeiten verlangen nach Einordenung und medialem Zugang.

Unsere Print- und Digital-Erfahrung können Sie nutzen: Wir arbeiten auch in Ihrem Auftrag.

Wissens- und Technologietransfer

Atlantic Innovation ist ein Angebot an Universitäten und Fachhochschulen (ebenso Forschungszentren), die ihre Transfer- und Start-up-Kultur weiterentwickeln möchten.

Wir sind hierbei ehrlich – wir haben nicht auf jede Frage sofort die Antwort. Wir können auch nicht zaubern. Und wir wissen sehr wohl, was viele Hochschulen und einzelne Institute bereits erreicht haben.

Aber wir brennen dafür, die Trias "Forschung-Transfer-Wirkung" zwischen Flensburg und Passau, zwischen Jena und Saarbrücken zu stärken. Transfer definieren wir umfassend, es geht hierbei nicht ausschließlich um die Gründung von Firmen. Auch Gutachten und Beratungsleistungen fallen darunter. Wir sprechen von einem Wissens- und Technologie-Transfer, der auch die Geistes-- und Sozialwissenschaften einbezieht.

Atlantic Innovation ist ein erfahrener Partner mit unternehmerischem Hintergrund.

  • Wir verbinden die bewährte nord-amerikanische Transfer- und Start-up-Kultur mit der reputationsstarken Forschung deutscher Universitäten.
  • Wir unterstützen Universitäten (FH) der angewandten Wissenschaften und Forschungsuniversitäten darin, gemeinsam mit ihren regionalen Partnern mehr aus dem Transfer von neuen Erkenntnissen in die Anwendung herauszuholen.
  • Unsere Mission lautet:  von US-Modellen und kanadischen Erfahrungen profitieren – diese aber nicht eins zu eins kopieren, sondern einen eigenen Weg finden.
     

>> zum Projekt-Flyer (PDF)

International Consultants

Understanding global trends is your first step to achieving success.

A true understanding of current and future trends requires you to be present around the globe (at leat virtually). But it is cost intensive to stay updated upon specific developments or maintain a presence in every important region of the world.

Budget restrictions often limit the global reach of universities, labs and R&D companies. Unfortunately, this can also put a ceiling on their ambitions and achievements.

g:read - global research & development consultants help you solve this problem. We know the global higher education, research and development (R&D) markets first hand. We can map out the trends, deepen your collaborative relationships, and realize individual projects on your behalf. We’ll even help you establish local offices – in more remote up-and-coming markets or in the world’s knowledge and high-tech hubs. And we are experienced in R&D diplomacy.

g:read provides you with visibility and engagement on a global scale – you simply pay as you go.

Our headquarters are in Berlin; our consultans got their international experience while living and working around the world. These are professionals in the fields of higher education, science and humanities, R&D and management – including peers like scientists, university administrators, research managers and others with corporate backgrounds. You benefit from trusted, experienced professionals on the ground who can handle whatever needs to be done.

For further information and short bios please go to: https://www.g-read.de

 

Bürger forschen mit

Große Themen brauchen viele Köpfe, die denken, sammeln und sortieren. Auch Bürger in diese Arbeit auf Augenhöhe einzubeziehen, das ist Citizen Science.

Gesundheit, Flora und Fauna, Meeresbiologie und Astronomie sind solche Themenfelder. Hier schaffen Bürger im Dialog mit Wissenschaftlern Großes – die Citizen Scientists arbeiten an wichtigen Forschungsthemen mit.

Die Seite citizenscience:germany zeigt in Auswahl, welchen wichtigen Beitrag die Bürger beim Weiterentwickeln von Forschungsthemen leisten.

Das Wissen beider Seiten­ wächst zusammen – das methodisch in der Forschung entwickelte­ und das durch engagierte Bürger gesammelte. Die Informationstechnik spielt eine herausragende Rolle. In vielen Fällen­ der Citizen Science-Projekte werden Daten erfasst und digital über­mittelt.

Die Möglichkeiten sind längst nicht erschlossen. Das zeigen die Diskussionen der „Citizen Science-Marktführer” USA und Großbritannien. Aber Deutschland hat mit Initiativen zum Thema aufgeholt.