WIM Q – Wissenschaftsmanagement Qualifizierung

Weiterbildungsveranstaltungen

WIM Q - das ist unser Weiterbildungsprogramm, mit einer internationalen Ausrichtung. Wir starteten vor einigen Jahren - pausierten dann durch unser temporäres Engagement in den USA mit einem Büro in New York (2014-2018).

Unsere seit 2005 gesammelten Erfahrungen bündeln wir auch künftig. Nationale Entwicklungen ergänzen wir mit internationalen Referenten.

Zur Erläuterung unseres Ansatzes folgen Sie bitte: WIM Q - Wissenschaftsmanagement Qualifikation

 

Wim Q – Aktuelle Veranstaltung

4. Dezember 2020 - WIM Q-ONLINE MEETING

2. Cyber Future in Hochschulen

Lehre – Verwaltung & IT‐Lösungen zusammendenken

WIM Q–Online Meeting via Zoom: Freitag, 4. Dezember 2020 / 11.00 bis 12.30 Uhr
Moderation: Markus Lemmens, Redaktion Wissenschaftsmanagement

Im 2. Cyber Future Meeting 2020 konzentrieren wir uns auf die Verbindung zwischen „Lehre – Verwaltung & IT‐Lösungen“. Wir wollen diese zusammendenken. Ziel der Diskussion ist es, die moderne Wissenschaftsverwaltung mit der digitalen Transformation in der Lehre zu verknüpfen. Hierzu werden Erfahrungen ausgetauscht.

Die Lessons Learned aus den vergangenen Monaten belegen, dass die künftige Hochschullehre eine Rückbindung benötigt. Digitale Lehr‐Lernkonzepte müssen mit der Administration, der Wissenschaftsverwaltung insgesamt koordiniert werden. Deshalb stehen wieder traditionelle Aufbau‐ und Ablauffragen im Prozess‐ und Qualitätsmanagement der Hochschulen im Mittelpunkt der Überlegungen.

Nicht zu vergessen sind dabei die Rechenzentren der Universitäten und Fachhochschulen. Sie sind die Informations‐Hubs der Zukunft. Und sie garantieren die wichtigen Querverbindungen zwischen Zentrum und Peripherie in den wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Referentinnen und Referenten geben jeweils einen zehnminütigen Impuls zu den Themen. Wir starten pünktlich um 11.00 Uhr mit einer ersten Diskussionsrunde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Warm‐up!

  • Die Strategie der Lehre: Dr. Jannica Budde, Projektmanagerin Hochschulforum Digitalisierung, CHE Centrum für Hochschulentwicklung gGmbH, Gütersloh: „Lehr/Lernkulturen strategisch gestalten: 3 Thesen zur Digitalisierung von Studium und Lehre.“
  • Der Hochschul‐Case 2020: Professor Dr. Wolfgang Sander, Didaktik der Gesellschaftswissenschaften, Universität Gießen: „Lehren aus dem IT‐Kollaps der Universität Gießen: Digitalisierung – ja, aber nicht um jeden Preis und nicht ohne den Blick auf Risiken und langfristige Folgen.“
  • Die künftige Organisationskultur: Susanne Grebe, QEorg – Qualitätsentwicklung für Organisationen, Berlin: „Im Hochschulmanagement und in der Verwaltung muss die Vernetzung von Fachspezialisten aus Führungs‐ und Unterstützungsprozessen zu einem einheitlichen Beratungssystem viel stärker als bisher forciert werden.“ (Vgl. zur Vertiefung den Beitrag: „Akademisches Controlling. Wie die Operationalisierung an Hochschulen gelingen könnte“): https://www.wissenschaftsmanagement.de/dateien/k2_wima_2020_grebe.pdf
  • Das Qualitätsmanagement als Basis: Erich Schmid, Geschäftsführer der E. Schmid Beratung GmbH und Leiter Verwaltung und Medien am Institut Vorschulstufe und Primarstufe NMS Bern: „Um die Brücke zwischen Lehre und Verwaltung in der digitalen Transformation stabil zu bauen, müssen wir die bisherigen Bereichskulturen überwinden.“ (Vgl. zur Vertiefung den Beitrag: „Ganzheitliches Qualitätsmanagement. Umsetzung an der Pädagogischen Hochschule Steiermark“): https://www.wissenschaftsmanagement.de/dateien/k2_wima_2020_knoll.pdf
  • Die Perspektive der Rechenzentren: Jan Leenderste, Universität Freiburg Rechenzentrum – Research Data Management Group: „Die künftig immer wichtiger werdende Rolle der Rechenzentren bei der Rückkoppelung von Digital‐Lehre und Forschungssupport in die Administration einer Hochschule muss zentral berücksichtigt werden.“
     

» Online-Anmeldung 2. Cyber Future in Hochschulen WIM Q–Online Meeting via Zoom: Freitag, 4. Dezember 2020 / 11.00 bis 12.30 Uhr

 

Weitere WIM Q-Meetings folgen:

  • 4. Februar 2021: Data Cube – digitales Hochschul‐Rekruting
  • 8. April 2021: Forschung – Verwaltung – IT‐Lösungen zusammendenken
  • 4. Juni 2021: Digitale Vermittlung – Wissenschaftliche Weiterbildung transformieren
  • 23. Juli 2021: Neues Bauen der Zukunft – Architekturtrends für E‐Science & E‐Higher Ed
Vorschau

Veranstaltungen 2020-2021

Bitte merken Sie sich vor:

  • Digitales Zusammendenken von Lehre, Forschung und Administration/Verwaltung. Zweite Veranstaltung in der Reihe Cyber Future in Hochschulen nach dem Auftakt am 4. November (siehe bisherige Veranstaltungen) am 4. Dezember 2020 – Meeting via Zoom.
     
  • The Excecutive Week - der Kompakt-Kurs Governance und Wissenschaftsmanagement (5 Tage, 5 Abende - eine Woche). WIM Q-Kooperationsprojekt mit Universitäten der DACH-Region. Geplante Termine in 2021. Details folgen.
     
  • Karriereweg Wissenschaftsmanagement - kann zeitlich flexibel jederzeit in Hochschulen durchgeführt werden.
  1. Was können Nachwuchswissenschaftler*innen und angehende Wissenschaftsmanager*innen selbst tun?
  2. Wie können sie einen Karriereeinstieg und -aufstieg in diesem Pfad schaffen?
  3. Wo können sie erste Kenntnisse in kompakter Form über dieses wichtige Arbeitsgebiet erwerben?

Die Reihe WIM Q vermittelt hierzu nützliches Wissen. Neu ab 2020 ist das Ein-Tages-Seminar. Die Inhouse-Schulung findet in den wissenschaftlichen Einrichtungen statt. In gestaffelten Gruppen – je nach Interessenlage in Universitäten, Fachhochschulen oder außerhochschulischen Instituten und Zentren – können zwischen 10 und 50 Personen teilnehmen. WIM Q vermittelt an einem Tag alles, was zur individuellen Vertiefung benötigt wird: Einstieg – Qualifikation – Aufstiegsoptionen. Wir verschweigen aber auch keine Hürden und Herausforderungen.

Wim Q – bisherige Veranstaltungen

4. November 2020 - Meeting via Zoom

Cyber Future in Hochschulen

Digitalisierung – Spot an! Tour d´Horizon: Corona-Krise reflektieren und IT-Kompetenz mit hybriden Lehr-Lernkonzepten verbinden

WIM Q–Online Meeting via Zoom. Moderation: Markus Lemmens, Redaktion Wissenschaftsmanagement

27. März 2019, Berlin

Referenzmodell 2020

Informationstechnologie – Kostenfaktor oder Managementinstrument?

EXPERTENGESPRÄCH
Pro und contra eines IT-Tools zur Unterstützung von Governance und Management in Wissenschaft und Forschung

10. und 11. Dezember 2015, Bonn

Strategische Personalentwicklung

Die Zukunftsaufgabe in der Wissenschaft

Personalentwicklung als Instrument der Organisationsentwicklung in Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen stärken.

2. bis 3. Dezember 2014, Berlin

Von den Risiken des Erfolgs und den Chancen des Scheiterns

Erfolgsfaktoren für Projekte und Personen in der Wissenschaft – wie können sich Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen positionieren?