Vielfalt als Stärke

Vielfalt als Stärke

Anstöße zur Hochschulpolitik und Hochschulforschung 
Wittenberger Hochschulforschung
Reinhard Kreckel

ISBN 3-932306-58-9
2004, broschiert, 208 Seiten
32,00 Euro 

Die Vielfalt ist eine besondere Stärke der deutschen Hochschulen: Sechzehn Bundesländer stehen untereinander in föderalistischer Konkurrenz, mit einem breiten Spektrum von klassischen Volluniversitäten, jüngeren Regional- und Schwerpunktuniversitäten, Technischen Hochschulen, Fachhochschulen, Kunstakademien, konfessionell gebundenen Hochschulen und Bundeswehruniversitäten. Ihr gemeinsames Markenzeichen ist die enge Verbindung von Forschung und Lehre und die große Selbstständigkeit des Studiums.

In der deutschen Hochschultradition steht nicht die Elitenauswahl im Vordergrund. „Spitzenleistungen bedürfen einer breiten Qualitätsplattform“, so befindet Reinhard Kreckel, Direktor des HoF – Institut für Hochschulforschung Wittenberg und ehemaliger Rektor der Universität Halle-Wittenberg. Seine These lautet: Die Reform des deutschen Hochschulsystems kann gelingen, wenn historisch gewachsene Strukturen und institutionelle Selbstverständlichkeiten mobilisiert werden, statt gegen sie anzukämpfen.

Der Sammelband vereint Analysen, Vorträge und Stellungnahmen des Soziologen, hochschulpolitischen Akteurs und Hochschulforschers aus den Jahren 1996 bis 2004. Als engagierter Zeitzeuge und wissenschaftlicher Beobachter, der mit den Entwicklungen in Ost und West gleichermaßen vertraut ist, skizziert der Autor ein Panorama der Dauerbaustelle „Deutsche Hochschulen“ im internationalen Kontext.