Anerkennung als Ansporn

Anerkennung als Ansporn

Eine Auszeichung für den wissenschaftlichen Nachwuchs
 Heinz-Meier-Leibniz-Preis
Eva-Maria Streier/Klaus Genius (Hrsg.)

ISBN 3-932306-36-8
2000, broschiert, 156 Seiten
13,00 Euro 

Der Heinz Maier-Leibniz-Preis ist eine Investition in die Zukunft. Die Auszeichnung, verliehen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, honoriert herausragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses und spornt zugleich zu weiteren Höchstleistungen an.

Die Beiträge des Buches beleuchten diesen Preis und seine Bedeutung für das deutsche Forschungssystem aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei stehen vor allem die Einschätzungen der Preisträgerinnen und Preisträger selbst im Mittelpunkt. In persönlichen Gesprächen mit Fachjournalisten oder in kurzen Interviews berichten 26 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in den vergangenen Jahren mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis ausgezeichnet worden sind, über ihre Forschungen und persönlichen Beweggründe sowie über ihre individuellen Erfahrungen mit der deutschen Wissenschaftslandschaft.

Wissenschaft ist auf die Förderung ihres Nachwuchses angewiesen.

Die vorgestellten Preisträgerinnen und Preisträger können als Vorbild dienen für viele weitere junge Forscherinnen und Forscher. Zugleich geben sie bemerkenswerte Anstöße für eine zukunftsorientierte Reform der deutschen Wissenschaftsförderung.