Wissenschaftsmanagement – Führen & Gestalten

Wissenschaftsmanagement – Führen & Gestalten

Die Plattform bietet als eigenständiges Medium zum Print-Titel viele Vorteile. Sie können im Archiv kostenlos recherchieren. Sie können Themen anregen.

Alle Originaltexte ab 2013 und älter sind über das Archiv im Download kostenlos verfügbar. Aktuelle Forschungsnachrichten sowie die Entscheidungen aus dem Bundestag lesen Sie wöchentlich.

Bitte vergessen Sie auch nicht die Termine der Bundeswissenschaftswoche.

Die Zeitschrift für Innovation – wie das Wissenschaftsmanagement im Untertitel heißt – erhielt im
18. Jahr ihrer publizistischen Präsenz ein familiäres Umfeld im Web 2.0. Dazu hat uns unter anderem eine Befragung der Abonnenten und Leser bewogen.

Mit dem Portal wird inhaltlich die Entwicklung des Wissenschaftsmanagements im deutschsprachigen Lehr- und Forschungsraum vorangetrieben. Das Original – denn der Begriff und das System Wissenschaftsmanagement wurde vor 20 Jahren erst durch die Zeitschrift und deren Herausgeber in eine breitere Diskussion getragen – bietet die inhaltliche Grundlage zur Recherche. Die Elemente Führen und Gestalten erhalten strategisch im Konzept von wissenschaftsmanagement.de einen hohen Stellenwert.

 

Atlantic – Science & Innovation

Atlantic – Science & Innovation

Aus beiden Systemen über vielversprechende Entwicklungen berichten - aus Deutschland und den USA. Dafür steht Atlantic Science & Innovation. Vidoes der Gesprächspartner machen die Originalberichte authentisch. Mitten aus New York.

Atlantic beobachtet und kommentiert die Beziehungen zwischen Deutschland und Nordamerika - auf den Themenfeldern: Forschung, Lehre, Weiterbildung, Technologie und Innovation. Ziel ist es, die in den beiden Kulturen erprobten und bewährten Instrumente zu sichten und gegenseitig vorzustellen.

Atlantic ist eine Mischung aus Berichterstattung und Briefing zu Themen und Trends. Wir möchten unsere deutschsprachigen Leser aus Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen bei ihren Entscheidungen unterstützen, eine Zusammenarbeit mit dem weltweit größten Forschungs- und Innovationssystem zu beginnen oder zu vertiefen. Ebenso möchten wir dazu beitragen, die jeweils beste geeignete Praxis aus dem anderen System für sich zu nutzen. Aus diesem Grund vermitteln wir auch gelungene deutsche Beispiele in die USA und nach Kanada.

Wir verwenden beide Sprachen.

 

lemmens online - Hochschul-, Forschungs- und Innovationspolitik

lemmens online - Hochschul-, Forschungs- und Innovationspolitik

Vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen bereichern wir mit dem Internet-Portal lemmens online den Wissenschaftsjournalismus in Deutschland mit zwei Innovationen. Die eine inhaltlich, die andere technisch: Politischer Wissenschaftsjournalismus als redaktionelle Aufgabe – Themenfindung im Dialog mit unseren Lesern als Web 2.0-Anwendung.

In der Wissenschafts- und Forschungskommunikation sind wir seit über 20 Jahren tätig: Dr. Markus Lemmens, Wissenschaftsverleger in Bonn/Berlin, und Manfred Ronzheimer, Wissenschaftsjournalist in Berlin.

Gemeinsam mit den Redaktionsteams in Bonn und Berlin sowie den Korrespondenten konzentrieren wir uns auf das Feld der Hochschul-, Forschungs- und Innovationspolitik.

Technisch nutzen wir als Online-Medium die Chancen des direkten Kontakts mit dem Endnutzer – auch bei der Content-Erstellung. Leser werden an der Aufstellung unserer Redaktions-Agenda beteiligt. Sie können inhaltliche Wünsche an unsere Redakteure herantragen, Fragen formulieren, die wir zum Beispiel in Pressekonferenzen stellen; ebenso sind wir an fachlichen Ergänzungen unserer Berichterstattung von Leserseite sehr interessiert.

Partizipation ist uns ein wichtiges Anliegen. Bei der Themenfindung ebenso wie bei der Finanzierung setzen wir auf das Prinzip Gemeinschaft. Wir verstehen uns als Förderer eines öffentlichen Raumes (Common Space), in dem eine für Deutschland so wichtige journalistische Berichterstattung zur Hochschul-, Forschungs- und Innovationspolitik stattfinden kann.

Auf diese Weise sind wir Partizipations-Medium neuer Art.